Kennst du das blöde Gefühl, wenn deine neue € 200 Brille schon nach dem zweiten Skitag einen Kratzer hat? Wir kannten es nur zu gut. Und genau deswegen ist uns eines Abends die Idee gekommen etwas daran zu ändern.

Was genau erfährst du hier.

Die Story

Vieles wird jedes Jahr teurer, auch in unserem Lieblingssport, dem Skifahren. Von der Liftkarte, über die Kleidung, schnelle Powderlatten und vor allem gute Skibrillen.

Dadurch, dass wir gerne einmal Vorlesungen für Powdertage ausfallen ließen (wer tut das nicht?), bekamen wir eine stattliche Anzahl an Skitagen im Jahr zusammen. Pro Saison wurden uns aber durch das viele Skifahren teilweise mehrere Brillen kaputt, welche durch unser ohnehin schon sehr stark strapaziertes Studentenbudget finanziert werden mussten – ein sehr schmerzhaftes Unterfangen.

Das machte uns die Liebe zum Freeriden schwer und wir entschieden uns, der Sache auf den Grund zu gehen. Nach viel Eigenrecherche und Gesprächen mit Experten fiel uns auf, dass speziell die vielen Umwege im Handel, sowie traditionelles Marketing von großen Konzernen, Produkte künstlich verteuert. Wir sahen Potential, den Vertriebsweg zu „entschlacken“ und dadurch den Markt für Skibrillen etwas aufzumischen.

Nach langem abwägen der Risiken und Möglichkeiten fassten wir dann 2013 den Entschluss unsere eigenen Design- und Qualitätsvorstellungen bei Brillen umzusetzen und eine eigene Firma zu starten. Die ersten Testmodelle mussten eine ganze Saison mit mehreren staatlich geprüften Skilehrern überstehen (Philipp ist selbst ja auch einer), ehe im Sommer 2014 die erste Bestellung platziert wurde und die Lieferung ca. 2 Monate später bei uns in der WG eintraf.

Als echtes „Garagen-Startup“ wurden im WG Zimmer und Keller Brillen gelagert und mit einem galaktisch schlanken Marketing Budget über unseren ersten Onlineshop beworben und verkauft. Der tägliche Gang zur Post vor Vorlesungen war uns den ganzen Winter lang ein Vergnügen.

Mittlerweile zählen wir mehrere tausend zufriedene Kunden und sind stolz auf unsere kleine aber feine NAKED Family die mit uns gemeinsam die schönsten Momente am Berg festhält und teilt.

Jetzt fragt ihr euch sicher bestimmt noch: „Warum NAKED?“ Da lassen wir lieber eurer eigenen Fantasie freien Lauf und ergänzen nur noch: „good things happen when you are NAKED.“

DU HAST FRAGEN, IDEEN ODER WILLST TEIL UNSERER FAMILY SEIN?

Schreibe uns einfach eine kurze Mail und unser Team wird sich so schnell es geht mit dir in Verbindung setzen.